Zutaten

Für das Fleisch

Für die Sauce

Außerdem

Zubereitung

Du benötigst: Schneidebrett, Messer, Auflaufform, Küchenpinsel, Topf

1. Schritt

Backofen auf 140 Grad (Umluft) vorheizen. Die Kruste des Schinkenbratens mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Den Braten mit Salz und Pfeffer würzen und in eine feuerfeste Form geben.

Unsere Empfehlung

Extra scharf

Das professionelle Messer ist mit einer sehr scharfen Klinge aus hochwertigem deutschem Edelstahl ausgestattet. Ideal, um Fleisch oder auch Obst und Gemüse mühelos zu schneiden.

2. Schritt

Braten mit Öl einpinseln und die Kräuter dazulegen. Im Backofen für 90 Minuten garen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft erhöhen und den Braten weitere 20 Minuten knusprig garen. Kurz vor Garende die Kruste des Bratens mit Honig einstreichen.

3. Schritt

Für die Sauce Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Zwiebel goldbraun andünsten. Den Braten aus dem Ofen nehmen und kurz zwischenlagern. Den Gemüsefond in die Auflaufform gießen und dadurch den Bratensatz lösen.

4. Schritt

Das Tomatenmark zu den Zwiebeln geben und kurz mitrösten. Mit dem Gemüsefond aus der Auflaufform ablöschen und einköcheln lassen. Dabei das Lorbeerblatt mitköcheln lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten währenddessen im Ofen warmhalten. Vor dem Servieren das Lorbeerblatt aus der Sauce entfernen und den Krustenbraten mit einem scharfen Messer aufschneiden. Lass es dir schmecken!

Unser Tipp

Noch kräftiger schmeckt die Sauce ...

... wenn du ein dunkles Bier oder Rotwein zum Ablöschen der Sauce verwendest. Als Beilage schmecken Kartoffeln, Knödel und natürlich Gemüse aller Art.

Als Affiliate-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen