Zutaten

Zubereitung

Du benötigst: Auflaufform (ca. 20 x 30 cm), Küchenmesser, Schneidebrett, Küchenpapier, Topf, Schneebesen

1. Schritt

Backofen auf 180 Grad Umluft (Ober-/ Unterhitze: 200 Grad) vorheizen und eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) mit Olivenöl ausreiben. Knoblauch und Zwiebel abziehen, Knoblauch in feine Würfel und Zwiebel in feine Spalten schneiden. Paprika waschen, abtropfen lassen, entkernen und in 1 cm breite Streifen schneiden.

2. Schritt

Hähnchenbrustfilets kalt abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und 1 TL Paprikapulver (für das Grundrezept von 4 Portionen) würzen und in die Auflaufform legen. 

3. Schritt

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und die Hälfte der Zwiebeln zugeben und 2-3 Minuten dünsten. Tomatenmark mit einem Schneebesen einrühren, mit Mehl und restlichem Paprikapulver bestäuben und unter Rühren mit Gemüsebrühe ablöschen. 

4. Schritt

Sahne zugeben, kurz aufkochen, Crème fraîche einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprikastreifen mit den restlichen Zwiebeln vermengen, auf den Hähnchenbrustfilets verteilen, Paprika-Sahne-Sauce gleichmäßig darüber gießen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen. Paprika-Sahne-Hähnchen nach Belieben mit Basilikum bestreuen und mit Reis, Nudeln oder Brot servieren. Guten Appetit!

Unser Tipp

Paprika-Sahne-Kabeljau

Probiere das Rezept auch mal in der Fischvariante, z.B. mit Kabeljaufilets und verfeinere die Sauce mit etwas Zitronenabrieb. 

Unser Redaktionstipp
35 Min.
»

Türkischer Reis passt super zu diesem Paprika-Sahne-Hähnchen! Damit zauberst du das perfekte Abendessen für die ganze Familie!

«